Alle Texte und Bilder unterliegen den Urheberrechten der Eigentümer der Quellenhinweise.
Für Inhalte sind die Urheber verantwortlich.

Rückblick:
Die Dagersheimer Kunstausstellung mit Weihnachtsmarkt und am Sonntag weiterhin die Kunstausstellung.
 
 

Text-Quelle:
Stadt und Kreis Böblingen, 3. Dez. 2005:
Kreative Kräfte, bei denen man zu sich selber kommt.
dagARTisten stellen wieder in der Zehntscheuer aus.

Es war ein enormer Anfangserfolg, als neun Dagersheimer Künstler im letzten Jahr gleich 1000 (!) Neugierige anlockten. Jetzt wollen die dagARTisten bei ihrer zweiten Ausstellung in der Zehntscheuer das Wunder nochmal vollbringen.

VON SIEGFRIED DANNECKER

Kunst in verschiedensten Facetten, die die Massen strömen lässt, kann es auf dem Dorf nicht geben? Von wegen. Die Mischung aus gebildeter Ballungsraum-Bevölkerung und aufgeschlossenen Einheimischen muss es sein, die Magnetkraft für solche Schauen besitzt. "Und dann hat die Zehntscheuer auch eine besonders heimelige Atmosphäre", sagt dagARTisten-Chefin Petra Wenski-Hänisch (Foto): "Das fängt schon beim warmen Licht an."
Die 44-jährige Pfälzerin ist Sprecherin des Zirkels, der ein so genannter nicht eingetragener Verein ist und drei männliche und sechs weibliche Kreativ-Kräfte bündelt. Ein oder zwei Künstler alleine könnten eine Ausstellung schwer stemmen; aber neun schaffen das allemal. Schon gleich, wenn Petra Wenski-Hänisch für die nötige Publicity sorgt. Dafür ist die Mutter einer fünfjährigen Tochter wie geschaffen. Die studierte, diplomierte Graphik-Designerin ist vom beruflichen Fach. 20 Jahre lang ist die kleine blonde Frau in Werbeagenturen tätig gewesen, bis sie sich selbständig gemacht hat. Der Job sichert einen Teil des Familieneinkommens. Doch das ist Lohnarbeit, auftrags-, zweckorientiert. Richtig aufblühen tut Petra Wenski-Hänisch erst, wenn man ihren inner(st)en Impulsen freien Lauf lässt. Dann mixt sie Texte, Fotos und Fundsachen zu Collagen oder erschafft am Computer neue Welten der Verfremdung und Verquickung von Fotorealität, Illustration und Illusion. Vom Aktzeichnen im Studium über Öl- und Aquarellmalerei hat es die Neu-Dagersheimerin zu Collagiertechniken gebracht, die viele Betrachter ansprechen mögen. Trickfilme und Multimedia sind ihre augenblicklichen Experimentierfelder, Video- und Beamer-Installationen schweben ihr für die Zukunft vor. Kunst kommt bei ihr vom Könnenwollen. "Das ist ja fast zwanghaft", lässt sich die 44-Jährige in die geistigen Antriebskräfte schauen. Der Impuls einer Idee schreit nach Befriedigung. Nicht eher ruht die Seele: "Das ist ein Druck", lacht die Vereins-Chefin: "Wenn man den nicht aus sich rauslassen kann, wird´s zum Leiden." Also lässt sie´s raus. Lässt sich auch von Tochter Lilith und deren Märchenwelt inspirieren. Ein Traumschloss, ein Zitat von Wilhelm Busch und Spinnweben kombiniert sie zu der Aussage, dass sich auch hinter unheimlich schönen Hüllen hässliches Leben abspielen kann. Eine dezente Kritik auf die zunehmende Veräußerlichung von Welt? Die ehemalige Art-Direktorin aus der Kolbstraße ("ich bin ein Gruppenmensch") hat keine Schwierigkeiten gehabt, vor zwei Jahren den Zusammenschluß von (Hobby-) und "echten", studierten und unstudierten Künstlern zu schaffen. Acht weitere zählen dazu, treffen sich regelmäßig zum Stammtisch: Gerhard Gruss, Gertrud Schenk, Edelgard Göhring, Siglinde Mahle, Ludger Weyers, Kristien Weyers-Huughe, Karl Schunn - und Martina Steinmann. Auch die . . . . .

Auch Petra Wenski-Hänisch ist gespannt, wie die zweite Ausstellung bei den Leuten ankommt. "Verbales Lob", grinst sie, "habe ich schon viel bekommen. "Nun wären sie und ihre acht Mitstreiter auch froh, beim "Luxusartikel Kunst" säßen in diesen kritischen Konjunkturtagen nicht nur die Zungen locker: "Früher kam das Lob öfters auch aus dem Geldbeutel . . ."
-----------------------------------------------------------------------------------------------
Mitteilungsblatt des Stadtteils Dagersheim, 15. Dez. 2005:

Wir die "dagARTisten", freuen uns allen Besuchern und Interessierten mitteilen zu können, dass das öffentliche Interesse für unsere Kunst sehr groß war. Während der zwei Ausstellungstage erhielten wir großen Zuspruch und viel Lob. Die Besucherzahl war wieder so hoch wie im letzen Jahr. Diesmal kannten uns schon viele Besucher und sprachen uns auch direkt an. Danke dafür. Rechtherzlich bedanken wir uns auch beim Oberbürgermeister Alexander Vogelsang und unserem Ortsvorsteher Herrn Müller für die engagierte Ansprache und Eröffung auch zu unserer Ausstellung. Auch bedanken wir uns bei den Mitgliedern der ARGE im Rahmen des Weihnachtsmarktes, für die Akzeptanz und die gute Zusammenarbeit. Wir freuen uns auch über die Akzeptanz unserer Kunst, das Lob gibt Kraft und Mut zu weitermachen.

---------------------------------------------------------------------------------------------
Es gab neben den allgemeinen Kunstwerken der Künstler auch ein gemeinsames Thema. Zum speziellen Thema "Traum" hatte die Künstlerin Petra Wenski-Hänisch zwei neue Werke geschaffen: "reich beschenkt" rot - materielle Schätze und "reich beschenkt" grün - menschliche Schätze. Zwei Träume, die von der Künstlerin kurz vor der Ausstellung geträumt wurden hat sie visuell auf Leinwand umgesetzt.

Sa. 3.12.2005 von 11 - 20 Uhr: Weihnachtsmarkt mit Kunstausstellung
So. 4.12.2005 von 11 - 18 Uhr: 2. Tag der Kunstausstellung
---------------------------------------------------------------------------------------------------
"bbaktuell" - Kommunale Information schreibt:

Weihnachtsmarkt und Kunstausstellung der örtlichen Künstlergruppe "dagARTisten". Dorfplatz und Zehntscheune Dagersheim, AG Dagersheimer Vereine.


Bereits zum 12. Mal findet am Samstag 3.12.2005 der von der Arbeitsgemeinschaft Dagersheimer Vereine organisierte traditionelle Dagersheimer Weihnachtsmarkt statt. Zwischen 11 und 20 Uhr besteht reichlich Gelegenheit zum Kauf von Weihnachtsbasteleien und Geschenken. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, zum Aufwärmen gibt es Glühwein. Der Weihnachtsmann hat für die Kinder Geschenke dabei, auf der Mitte des Dorfplatzes lädt ein Streichelzoo zum Verweilen ein. Harmonika-Club, Posaunenchor, eine Kinderflötengruppe, der Liederkranz und die Feuerwehrmusikkapelle umrahmen den Weihnachtsmarkt, der von Oberbürgermeister Alexander Vogelsang um 11 Uhr gemeinsam mit Ortsvorsteher Peter Müller eröffnet wird.
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Dieses einzigartig imposante Bild wurde speziell zum Thema
"70 cm x 70 cm" des "Böblinger Kunstvereins" von der Künstlerin Petra Wenski-Hänisch konzipiert.
"Unendlichkeit am Regenbogenmeer" nennt die Künstlerin Ihr Werk. Es handelt von der Endlichkeit und Unendlichkeit.
Mit Hilfe von Grafik, Typografie auf Leinwand und gefundenen Naturobjekten regt die Künstlerin Petra Wenski-Hänisch zum nachdenken des Betrachters an. Die Bild-Text-Collage ist ein kozeptionell entworfenes Werk und wird Sie im Original begeistern.


Titel: "Unendlichkeit am Regenbogenmeer", Format: 70 x 70 cm mit Motivweiterführung über den ca. 4,5 cm breiten Rahmen.
Gestaltungselemente: Grafik, Typografie auf Leinwand, gefundene Naturobjekte.
Materialien: Leinwand, Sand, Muscheln, Seegras, Mövenflügel.

-------------------------------------------------------------------------------------------------


Begrüßung: Oberbürgermeister Alexander Vogelsang, Ortsvorsteher Peter Müller und die Künstlerin Petra Wenski-Hänisch.

Sektempfangs-Bild mit Oberbürgermeister Alexander Vogelsang, Ortsvorsteher Peter Müller und allen anwesenden Künstlern.

Besucher bei der Künstlerin Petra Wenski-Hänisch.

Kunstobjekte der "dagARTisten" zum Thema Traum auf der Bühne.

Bild von der Ausstellung mit vielen Besuchern.

Bild-Quelle:
Privatarchiv
"WH-KUNST"


Neue Bildkreationen der Künstlerin Petra Wenski-Hänisch zum Thema Traum:

Traumbild: "reich beschenkt" rot
(materieller Reichtum)
Format: 40 cm x 50 cm
Digital Painting auf Leinwand mit
goldfarbener dreidimensionaler Kugel

Traumbild: "reich beschenkt" grün
(emotionaler Reichtum)
Format:
40 cm x 50 cm
Digital Painting auf Leinwand mit goldfarbener dreidimensionaler Kugel
----------------------------------
Bildtitel: "Heimat Dagersheim"
im Feenland


Detail: "Heimat Dagersheim"
im Feenland

Bildkreation auf Papier:
"Heimat Dagersheim"
im Feenland
Format: 56,5 x 71,5 cm
Incl. Rahmen und Passepartout
------------------------------------
Bildkreation:
"Zu Hause" wie unterm Regenbogen
Format: 51 x 71,5 cm auf Papier
Incl. Rahmen und Passepartout


Detail: "Zu Hause" wie unterm Regenbogen
-------------------------------------

Die Künstlerin Petra Wenski-Hänisch bei der Ausstellung.

Interessierter Besucher bei der Ausstellerin Petra Wenski-Hänisch.

Ausstellungsbesucher.

Mehr Info zur Künstlerin Petra Wenski-Hänisch finden Sie unter www.geschenkekunst.de

Unter dem Menüpunkt Ateliers finden Sie Arbeiten der Künstlerin.



   
  Copyright © 2004, 2005 WH-Kunst.
Alle Rechte vorbehalten.