Alle Texte und Bilder unterliegen den Urheberrechten der Eigentümer der Quellenhinweise.
Für Inhalte sind die Urheber verantwortlich.

Vorschau:
"Ein-Stein" - Hausausstellung im Alten Amtsgericht

 

 

Text-Quelle:
"Künstlerhaus Böblingen", Programm Sept./Okt. 2005 (Anhang: BBKV-Ausstellungsteam)

Die Ereignisse des Symposiums am See waren so spannend und vielfältig, daß wir sie noch einmal der Öffentlichkeit vorstellen wollen. Dazu bietet sich die Gelegenheit beim diesjährigen Hausfest am 22. Oktober; die Ausstellung bleibt bis zur "Langen Nacht der Museen Böblingen-Sindelfingen" am 19.11.2005 bestehen.

"bb-kommunal", Hausfest im Alten Amtsgericht

Das Künstlerhaus erleben und wieder einmal gemeinsam feiern und sich von einem abwechslungsreichen Programm unterhalten lassen.
Musikalisch sorgen Richard Fuchs (Piano) und John Dallas (Banjo, Gitarre und Condertina) mit irischer und englischer Folk Musik für internationale Unterhaltung. Das Kabarett Streusalz gibt neue Sketche zum Besten; und Küchenchef Peter Müller überrascht uns wieder einmal mit einem köstlichen Mahl. Im Obergeschoss zeigt der Böblinger Kunstverein die Ereignisse des EinStein-Symposiums und Marina Hampe lädt in ihre Druck- und Grafikwerkstatt. Neben der Demonstration verschiedener Drucktechniken können die Besucher ein eigenes Kunstwerk erstellen. Wie in den vergangenen Jahren verschönt die Tübinger Künstlerin Gisela Glucker das Alte Amtsgericht mit botanisch inspirierten Arrangements. Das Fest beginnt um 18 Uhr, der Eintritt ist frei.
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eindrücke vom Hausfest im Alten Amtsgericht:


Einstein als halb Baby und halb Erwachsener wurde ergriffen von einer Baumwurzel, die umgestülpt der Öffentlichkeit neu vorgeführt wird. Einsteins Stammbaum schmückt das Wurzelwerk des Physikers.


In der Druckwerkstatt bei Martina Hampe konnten sich die großen und kleinen Künstler an einem gemeinsamen Kunstwerk versuchen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Ein-Stein-Skulptur von Petra Wenski-Hänisch:




Die Künstlerin und Symposiumbesucher beim
"Sommer am See".

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eine kostenlose Broschüre über die Ein-Stein-Skulptur
der Künstlerin Petra Wenski-Hänisch liegt aus.


Die Künstlerin hat Texte und Bilder recherchiert, die Bilder neu überarbeitet und die Texte neu zusammengestellt, um auf diese Weise das Leben von Albert Einstein im Rahmen des gestellten Kunstthemas vom "Böblinger Kunstverein" zu interpretieren.

Hier können Sie Biografien
der Verwandtschaft Einsteins nachlesen:


  Mutter von Albert Einstein

Biografie-Info >

   
  Vater von Albert Einstein

Biografie-Info >
   
  Zweites Kind von
Pauline und Hermann Einstein

Biografie-Info >
   
  Erstes Kind von
Pauline und Hermann Einstein

Biografie-Info >
   
  1. Frau von Albert Einstein

Biografie-Info >
   
  1. Kind von Albert Einstein

Biografie-Info >
   
  2. Kind von Albert Einstein

Biografie-Info >
   
  3. Kind von Albert Einstein

Biografie-Info >
   
 

2. Frau von Albert Einstein

Biografie-Info >

   
  Stieftochter von Albert Einstein

Biografie-Info >
   
  Stieftochter von Albert Einstein

Biografie-Info >
   

Bild-Quelle:
Privatarchiv
"WH-KUNST"

"Ein-Stein" im
"Ein-Stein-Jahr"


.

.

.

Skulpturformat:
1,15 m x 0,60 m x 0,60 m

Bestandteile:
- Wurzel mit Metallplatte
..für die Standfestigkeit
- Kieselstein in Form
..einer Figur
- Porträtcollage vom
..Baby bis zum alten
..Mann
- Biografien von
..Einsteins
..Verwandtschaft

Die Skulptur ist unverkäuflich
---------------------------------------
Mehr Info zur Künstlerin Petra Wenski-Hänisch finden Sie unter www.geschenkekunst.de

Unter dem Menüpunkt Ateliers finden Sie Arbeiten der Künstlerin.
   
  Copyright © 2005 WH-Kunst.
Alle Rechte vorbehalten.